Über mich

trauerredner.jpg1960 Geboren in Kiel
1967 bis 1976 Schulbesuch, Hauptschule mit Hauptschulabschluss
1976 bis 1977 Vorbereitungslehrgang Metall der Handwerkskammer zu Lübeck
1977 bis 1980 Ausbildung zum CNC-Fräser
1980 bis 1989 als CNC-Fräser in der Fabrik, tätig
1989 bis 2000 in der Landesverwaltung als vermessungstechnischer Angestellter und als Angestellter beim Innenminister des Landeskriminalamtes (LKA) Schleswig-Holstein in Kiel, tätig. (mit Umschulung)

Seit Beendigung meines Berufslebens als Angestellter war es mir Bedürfnis und Aufgabe zugleich, Menschen in Ausnahmesituation zu helfen, Trauernden in ihrem Schmerz und ihrer Hilflosigkeit beizustehen. Jahre intensiver Beschäftigung mit dem Thema Tod, Trauer und Sterbebegleitung, sowie die intensive Hilfe von Berufskollegen und meiner Ausbildungen, machten mich mit den Aufgaben als freiberuflicher Trauerredner vertraut.

Beim Bestattungsinstitut fand ich eine Anstellung zum Bestatter für drei Jahre. 

Seit 2004 freiberuflicher Trauerredner. Fachkundennachweis zum Trauerredner, Ausbildung am Zentrum für Trauerbegleitung und Lebenshilfe e.V. in Dresden.

Personengespräche und Begleitung. Trauerprozess. Trauerrede. Bestattungsrede. Neue Modelle der Trauerrede mit Motive und Deutungen.

Ehrenamtliche Tätigkeiten:
psychosoziale Betreuung HIV und Aidskranker Menschen mit Begleitung durch die vor ihnen liegende Zeit. 

Vom Vormundschaftsgericht zum Betreuer bestellt, vertrete ich den Betroffenen im Rahmen meines Aufgabenkreises, gerichtlich und außergerichtlich. Betreue Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen (Alkoholmissbrauch, Medikamenten-abhängigkeit und Drogenprobleme). 

Benutzername
Passwort